Rieuwert Fleer gewinnt das WCOAP Main Event

Großes Finale im CCC Wien Simmering

Das Finale der WCOAP ist entschieden. Gestern nahmen im CCC Wien Simmering die letzten neun SpielerInnen am Final Table Platz, um den neuen Amateur Poker Weltmeister zu küren.

Warren Brooks aus Großbritannien führte das Feld, vor Benjamin Burnhill und Oleh Dmytryshyn in die Entscheidung. Brooks behielt auch eine Zeitlang die Oberhand, bevor der Chipleader nach den Starttagen Riuwert Fleer verstärkt das Kommando übernahm.

Er schaffte es dann auch ins Heads-up gegen Wolfgang Tringl, dessen Stack zwischenzeitlich bereits auf noch zehn Big Blinds zusammengeschmolzen war. Nach einer Spielzeit von nur 30 Minuten holte sich Riuwert Fleer den Sieg.

Er schlug in der finalen Hand mit K-J seinen Gegner mit A-10. Die Freude im Lager der niederländischen Fans war riesengroß. Der Titel wurde dementsprechend gefeiert. Riuwert Fleer selbst nahm sofort beim letzten Turnier der WCOAP, einem PLO Event, Platz. Zur Feier des Tages setzte er eine Bounty-Prämie von Höhe von € 50,- auf sich selbst.

Alle Fotos vom Tag finden Sie in unserer Fotogalerie. Die gesamte Action des Tages lesen Sie auch in unserer Live-Reportage.

Den gesamten Live-Stream des Veranstalters vom Final Table finden Sie hier.

Event #25: NLH ROE

Bei Event #25 registrierten sich 60 SpielerInnen und schufen so einen Preispool von € 3.000,-. Den Sieg und ein Preisgeld von € 1.100,- holte sich Dorina Ciocan.

Event #26: Headhunter Bounty

Event #26 war ein Headhunter Bounty Event, bei dem es, neben einem Preisgeld von insgesamt € 2.100,-, Bounties in Höhe von € 25,- zu gewinnen gab. Den Sieg und € 630,- holte sich Michael Beard.

Event #27: Heads-up

56 TeilnehmerInnen wollten beim Heads-up Event dabei sein. Sie schufen einen Preispool von € 2.800,-. Yang Wang sicherte sich das Bracelet und € 1.000,- Sieger-Preisgeld.

Event #28: Tag-Team

Am Tag-Team Event nahmen 34 SpielerInnen teil. Den Sieg holte sich Mario Langer. Er gewann mit € 1.480,- den Löwenanteil des Preispools von € 3.570,-.

Event #29: Crazy Pineapple

Bei Event #29 stand Crazy Pineapple auf dem Programm. € 2.900,- lagen nach 58 SpielerInnen im Pot. Masquelin Ludovic setzte sich durch und freute sich über € 1.070,-.

Event #30: APAT 15 PLO

Zum Abschluss der WCOAP erwartete die SpielerInnen noch ein PLO Event. 40 SpielerInnen registrierten sich und kämpften um einen Preispool von € 2.000,-. Christopher Webber siegte und gewann ein Preisgeld von € 830,-.

Ergebnis

Place Winner Country Amount
1. Fleer Rieuwert NL 7500
2. Tringl Wolfgang AT 4500
3. Brooks Warren GB 3000
4. Burnhill Benjamin GB 2330
5. Teubenbacher Simon AT 1890
6. Schrawen Peter BE 1600
7. Dmytryshyn Oleh UA 1310
8. Webber Christopher GB 1020
9. Louch Christopher GB 730
10. Toubib Luis AT 410
11. Hovsepyan Hendrik AM 410
12. Schauhuber Walter AT 410
13. Kappert Andreas NL 350
14. Vettas Christos GR 350
15. Sindall Gloria GB 350
16. Loidl Markus AT 290
17. Bacon Thomas US 290
18. Cannella Luca IT 290
19. Oswald Alexander AT 230
20. Billiet Patrick BE 230
21. Haase Christian DE 230
22. Schlauss Hubert AT 230
23. Friesenbichler Kevin AT 230
24. Jones Warren GB 230
25. Sieghart Fabian DE 230
26. Stephane Clymans BE 230
27. Taylor David GB 230
Place Winner Country Amount
1. Ciocan Dorina RO 1100
2. Gaynard Joseph GB 670
3. Lehmusto Mikko FI 440
4. Brunner Brigitta AT 320
5. Buckland Ricky GB 230
6. Ludovic Masquelin BE 150
Place Winner Country Amount
1. Beard Michael GB 630
2. Wilfinger Werner AT 370
3. Dawn Cooke US 240
4. Simon Sebastian AT 200
5. Oswald Alexander AT 160
6. Khah Nima DE 140
7. Stephane Clymans BE 120
8. Al Mousawi Mehsed AT 100
9. Bennen Christian DE 80
Place Winner Country Amount
1. Wang Yang AT 1000
2. Ender Philip AT 620
3. Giakoumi Alexandra AT 380
4. Lackner Martin AT 240
5. De Martino Catello IT 120
6. Wiemker Christian DE 120
7. Iwaniak Linda GB 120
8. Wimmer Mario AT 120
Place Winner Country Amount
1. Langer Mario AT 1480
2. Pfäffi Karle CH 870
3. Poletti Nicola IT 520
4. Mayer Florian AT 350
5. Martan Dominik CZ 240
Place Winner Country Amount
1. Ludovic Masquelin BE 1070
2. Hugh Calmie GB 650
3. Wiemker Christian DE 420
4. Rees Jonathan GB 310
5. Kaubek Nikolaus AT 220
6. Haase Markus AT 140
Place Winner Country Amount
1. Webber Christopher GB 830,-
2. Cornelius Marrius NL 490,-
3. Fischer Stefan NL 290,-
4. Teissedre Julien FR 190,-
5. Louch Christopher GB 140,-
Zur Übersicht