Boris Andric gewinnt das IPC Main Event

Sieg gegen Szerhij Danasevszkij im Heads-up

Die Israeli Poker Championship war von Donnerstag bis Montag zum dritten Mal zu Gast im CCC Wien Simmering.

Bereits das Main Event Satellite und das High Roller Event sorgten für ein volles Haus. Zahlreiche bekannte SpielerInnen, wie Sebastian Langrock, Pavel Chalupka, Felix Schulze und Thomas Butzhammer wollte mit dabei sein.

Michael Schmalnauer aus Österreich sicherte sich den ersten großen Titel der IPC. Er gewann das Highroller Event und kassierte ein Preisgeld von € 9.040.

Garantierter Preispool um fast 60 % übertroffen

Das Main Event übertraf auch diesmal alle Erwartungen. 393 Entries sorgten dafür, dass der mit € 100.000 garantierte Preispool um fast 60 % übertroffen wurde. Insgesamt lagen € 157.200 im Pot, als die letzten neun SpielerInnen am Montag zur Entscheidung antraten. Auf den Sieger warteten € 32.060.

Am Final Table ging es flott dahin, ein Spieler nach dem anderen wurde eliminiert. Die letzten vier SpielerInnen einigten sich dann auf einen Deal.

Entscheidung am River

Im Heads-up saßen sich Szerhij Danasevszkij aus Ungarn, der als Chipleader am Finaltisch gestartet war und Boris Andric aus Österreich gegenüber. In der finalen Hand traf Danasevszkij mit A-K auf K-5 von Andric und verlor die Hand nach einer Fünf am River.

Boris Andric aus Österreich gewann das Main Event der Israeli Poker Championship und freute sich über ein Preisgeld von € 22.690.

Der Finaltisch wurde live im Internet gestreamt, so hatten die Pokerfans die Möglichkeit die Entscheidung mit zu erleben.

Rund 150 SpielerInnen, die extra aus Israel angereist waren und Cash Game Action in allen Varianten und Limits machten die Israeli Poker Championship zu einem unvergesslichen Event.

Alle Fotos vom Finale finden Sie in unserer Fotogalerie.

Das Ergebnis des Main Events

Place Winner Country Amount Deal
1. Boris Andric AT 32060 22690
2. Szerhij Danasevszkij HU 20580 19580
3. Nitsan Perets IL 14490 19750
4. Moritz Felsing DE 11740 16850
5. Guy Shalev IL 9450
6. Ohad Ashash IL 7620
7. Leon Abaev IL 6100
8. Vladislav Nemet IL 4570
9. Shlomo Chubara IL 3050
10. Eran Dov Carmi IL 2290
11. Asaf Goldfeld IL 1830
12. Daniel Goldman IL 1830
13. Tomer Wolf IL 1520
14. Moshe De Leon IL 1520
15. Denino Gill IL 1520
16. Din Raichel IL 1300
17. Tobias Salzer AT 1300
18. Tobias Schwecht DE 1300
19. Guy Edwards IL 1140
20. Arpad Kovecses HU 1140
21. Melech Prozan IL 1140
22. Guy Meller IL 1140
23. Veselin Petrov BG 1140
24. Dan Komem IL 1140
25. Shmuel Maman IL 1140
26. Izhak Kaufman IL 1140
27. Tal Akta IL 1140
28. Rafael Lavi IL 990
29. Jonathan Schiffer IL 990
30. Antonino Karman HU 990
31. Avraham Tamam IL 990
32. Meir Kakoun IL 990
33. Georg Schwab AT 990
34. David Ben Shimon IL 990
35. Gal Fridman IL 990
36. Asaf Menachem IL 990
37. Alfasi Itzhak IL 840
38. Asi Gertenberger IL 840
39. Dusan Antunovic RS 840
40. Eli Eyal Vital IL 840
41. Yaniv Levi IL 840
42. Yehiel Alfasi IL 840
43. Chaim Koifman IL 840
44. Felix Conrad Behringer DE 840
45. Ran Efrati IL 840
46. Eran Niv IL 840
47. Anthony Ghamrawi AT 840
Zur Übersicht